Bürgerinitiative: "No Fracking" im Erdgasfeld Völkersen

Bürgerinitiative: "No Fracking" im Erdgasfeld Völkersen

Stoppt Fracking!

Kein Fracking, auch nicht in der konventionellen Erdgasförderung!

Beweislastumkehr

In Schadensfällen muss eine Beweislastumkehr zugunsten der Geschädigten verfügt werden.

Keine Verpressung von Lagerstättenwasser!

Dezentrales Reinigen des Lagerstättenwassers an den jeweiligen Erdgasförderstellen.

Kein abfackeln!

Nutzung von geschlossenen Systenen, bei denen Schadstoffe gefiltert werden können.

BI No-Fracking für Völkersen - aktuell - 17.11.2015


Hallo liebe Mitstreiter und Interessierte der Bürgerinitiative (BI) "No-Fracking",
------------------------------------------------------------------------------------------------
Wir laden Euch herzlich ein!

TERMINE

- am Dienstag 1. Dezember 2015, um 19.30 Uhr findet das nächste BI-Treffen im Gasthaus zur Post in Völkersen statt
  (u.a. sprechen wir über die aktuelle Situation der  DEA-Aktivitäten in Verden-Walle)

Vorher hoffen wir auf Eure tatkräftige Unterstützung am:

- Montag, 23. November 2015 um 17.30 Uhr - wir treffen uns an der Ecke Heidbergstr/Rotenburger Str. in Völkersen am Lagerstättenwasser-Protestwagen um eine wichtige Aktion "- Klima-Stafette vom Polarkreis nach Paris" zu unterstützen.

Der Hintergrund ist folgender: Am 30.11.15 wird die Klimakonferenz in Paris beginnen. Ein wichtiger Termin für alle Initiativen im Bereich Umweltschutz! Hierfür wollen wir das öffentliche Bewusstsein wecken!
 
Um diesen Termin für alle Bürger (und natürlich auch für alle Politiker) möglichst präsent zu machen, hat die schwedische Gruppe "Riksteatern" einen Staffellauf von Kiruna in Nordschweden bis nach Paris geplant. Hierbei sollen innerhalb von 21 Tagen 4200 km zurückgelegt werden, und zwar non-stop, Tag und Nacht. Von Kiruna aus soll es quer durch Schweden über Stockholm, Göteborg und Malmö nach Dänemark und von dort über Flensburg, Hamburg, Völkersen, Bremen und Amsterdam weiter nach Paris gehen. "Run for your life" nennt sich die Klimaperformance.

Niemand kann alleine nach Paris rennen, aber gemeinsam geht das. Etwa Eintausend Läufer laufen rund um die Uhr und  sind im Schnitt eine halbe Stunde unterwegs. Sie sollen die etwa 4.500 Kilometer lange Strecke in ca. 20 Tagen und Nächten bewältigen. Weitere Einzelheiten siehe unter: http://www.klimaretter.info/protest/hintergrund/20012-klima-stafette-vom-polarkreis-nach-paris


Der Staffelstein wird am Montag, den 23.11.2015, von Hamburg kommend an unseren Läufer aus Völkersen übergeben. Die Staffelübergabe wird zwischen 18:00 Uhr und 19:00 Uhr erwartet. 

Alle Teilnehmer haben Gründe, warum sie am Staffellauf mitmachen. Der Völkerser Staffelläufer verbindet den Lauf mit unserem  Thema No-Fracking und No-Lagerstättenenwasser-Verpressung und wird  von einer  Völkerser Jugendmannschaft mit Fackeln bis zur Ortsgrenze Richtung Posthausen begleitet.

Entlang der Route des Staffellaufs wird unser BI-Sprecher Thomas Vogel unser Anliegen bei Fackelbeleuchtung vorbringen. Politiker werden ebenfalls zum Thema Fracking und Lagerstättenwasser Stellung beziehen. 

Die Medienvertreter sind vor Ort und werden berichten.  Der Lauf wir im übrigen gefilmt und im Internet übertragen.

“Es gibt Zeiten, in denen wir akzeptieren müssen,

kleine Schritte voran zu machen

– und es gibt andere Zeiten, in denen du rennen muss

wie ein Büffel. Jetzt ist es Zeit zu rennen.”


- Henry Red Cloud,
Lakota-Sprache, Sioux-Indianer

Lehrender


------------------------------------------------------------------------------------------------
Grüsse an alle
Inge und Rainer

Wichtig!

Schlichtungsstelle

Die niedersächsische Schlichtungsstelle Bergschaden mit Sitz in Rotenburg/Wümme ist im Amt.

Anmerkungen und Kritik zur Studie

Nachhaltiger Umgang mit Lagerstättenwasser aus der Erdgasförderung der RWE Dea AG in Niedersachsen

Gerd Landzettel – im August 2014

Eine Geschichte darüber, wie meine Vorstellung vom „sauberen Energieträger Erdgas“ von der Realität eingeholt wurde.

Newsletter bestellen

Immer auf dem laufenden bleiben und über wichtige Ereignisse und Events informiert werden.